Startseite Fotocollage Jubiläumsjahr 2007 Schützenjahr 2008 Schützenjahr 2009 Schützenjahr 2010 Schützenjahr 2011 Schützenjahr 2012 Schützenjahr 2013 Schützenjahr 2014 Schützenjahr 2015 Schützenjahr 2016 Schützenjahr 2017 Verein News und Termine 2017 / 2018 Mitglied werden Impressum
Schützenjahr 2009:



Themen:
Jubilare des Jahres
Titularfest
Heinrich Graefe 80 Jahre
Lothar Hanf Ehrenrat
Stephanientag
Krönungsabend im ĄCasa Del Caffe' Vergnano 1882"
Schützenfest
Trudi Hanf's runder Geburtstag
Nikolausfeier
Pokalschießen der Gesellschaft
Unser Friedhelm ist gestorben
Schützenjahr 2014


Heinrich Graefe 80 Jahre

H E I N R I C H   G R A E F E   M I T   S E I N E R   A N N E L I E S E 



Nach oben

Unser Heinrich Graefe kommt mit seiner Anneliese gar nicht mehr aus dem Feiern heraus: Nach seinem Jubiläumsjahr 2008 (25-jährige Mitgliedschaft in der KöWi) stand nun der Sprung in die neunte Lebensdekade mit obligatorischer Aufnahme in den „Rat der Weisen“ der König Wilhelm auf der Agenda. Heinrich ließ es sich nicht nehmen und lud die gesamte Gesellschaft mit Anhang wenige Tage nach seinem Geburtstag in sein Stammrestaurant „Malzkorn“ ein (und für alle Steak-Freunde sei gesagt, eine absolute Empfehlung ist dieses Haus, die Qualität der angebotenen Speisen ist einfach klasse). Wie es so die bescheidene Art von unserem Heinrich ist, wollte er auf keinen Fall ein persönliches Geschenk von der Festgesellschaft zu seinem Geburtstag haben, so spendeten die Gäste in seinem Namen einen Betrag an das Kinderhospiz „Regenbogenland“ in Düsseldorf, was unseren Heinrich sehr berührte. Aufgrund hervorragenden Einsatzes, insbesondere als jahrzehntelanger Schriftführer und Vorstandsmitglied der Gesellschaft König Wilhelm, zeichneten die Hauptleute Peter Calmund und Sascha Hanf unseren Heinrich mit der Goldenen Nadel der Gesellschaft König Wilhelm aus. Und einen bzw. mehrere Programmpunkte haben wir auch noch erleben dürfen, denn unsere liebe Hannelore Merklinghaus unterhielt uns in ihrer charmanten Art und Weise mit einigen mitgebrachten Episödchen. Toll, Hannelore, was wären wir ohne Dich?! Dir, lieber Heinrich, auf diesem Weg mit Deiner lieben Anneliese noch einmal die allerbesten Wünsche, vor allem für Eure Gesundheit.



Nach oben